Kurzclips

Horror-Moment: Glasboden bricht unter Mann in 1.200 Metern Höhe

Diese Videoaufnahmen aus China sind der Horror für Menschen, die unter Höhenangst leiden. Auf einer Glasplattform in 1.180 Metern Höhe werden deren schlimmste Albträume wahr. Eine Touristengruppe befindet sich gerade auf einem durchsichtigen Weg in schwindelerregender Höhe, als der Boden unter dem Gruppenleiter laut zu knacken anfängt. In Sekundenschnelle fressen sich breite Risse durchs Glas. Den Leiter durchdringt die Todesangst, er fällt auf die Knie, gibt panische Geräusche von sich.
Horror-Moment: Glasboden bricht unter Mann in 1.200 Metern Höhe

So real die Videoaufnahmen auch scheinen mögen, in Wahrheit handelt es sich um Spezialeffekte, die die Anlagenbetreiber dem Glasabschnitt zugefügt haben. Auch die Behörden des Taihang-Gebirges haben bestätigt, dass die Tourenverandstalter auf der Anlage eine Reihe von Spezialeffekten in verschiedenen Glasabschnitten angebracht haben, um so den Touristen einen besonderen Kick zu verleihen und mehr Aufmerksamkeit zu erzeugen. Die Betreiber erklärten allerdings, dass die Besucher vorher über die Speziealeffekte informiert werden. Den armen Touristenführer überkam dennoch panische Angst.

Nutzungsrechte: http://www.baizhi360.com/article/8569

Auch weitere, ähnliche Videos von anderen Menschen in China, die in schwindelerregender Höhe über Glasplattformen laufen und die dabei die Panik überkommt, laufen viral im Netz.

Liebe Leser und Kommentatoren,

wir schätzen die Möglichkeit sehr, Ihnen mit der Kommentarfunktion eine Plattform zum gegenseitigen Austausch bieten zu können. Leider müssen wir diese Möglichkeit vorübergehend einschränken, bis effektive Mittel und Wege gefunden sind sicherzustellen, dass dieses Kommunikationsmittel nicht missbraucht wird.

Das Kommentieren auf unserer Website soll für alle so sicher und so wenig einschränkend wie möglich sein, bei alledem jedoch Hass, Hetze und Beleidigungen konsequent ausschließen.

Ihr RT DE-Team