Kurzclips

Gaza: Palästinenser veranstalten Trauerkundgebung für Fidel Castro

Palästinenser in Gaza haben gestern an einer Demonstration zu Ehren des verstorbenen Revolutionsführers Fidel Castro teilgenommen. Die Kundgebung wurde von der palästinensischen Volkspartei (PPP) organisiert, nachdem der ehemalige kubanische Präsident am Freitag im Alter von 90 Jahren gestorben ist. Die Teilnehmer schwenkten palästinensische und kubanische Flaggen, während andere einen großen Banner mit Bildern von Castro und Che Guevara hielten. Dabei sangen sie: „Viva Castro! Viva Kuba!“
Gaza: Palästinenser veranstalten Trauerkundgebung für Fidel Castro

Fidel war ein langjähriger Verbündeter Palästinas. Die diplomatischen Beziehungen zwischen den beiden Staaten begannen mit Castros erstem Jahr als Premierminister, 1959. Im selben Jahr noch besuchten Che Guevara und Fidels Bruder Raul Castro den Gazastreifen. Während seiner Zeit als kubanischer Staatsführer lud Castro den ehemaligen palästinensischen Freiheitskämpfer, Friedensnobelpreisträger und Präidenten Jassir Arafat mindestens achtmal nach Kuba ein. Castro war von 1959 bis 1976 Premierminister und danach von 1976 bis 2008 Präsident.

Liebe Leser und Kommentatoren,

wir schätzen die Möglichkeit sehr, Ihnen mit der Kommentarfunktion eine Plattform zum gegenseitigen Austausch bieten zu können. Leider müssen wir diese Möglichkeit vorübergehend einschränken, bis effektive Mittel und Wege gefunden sind sicherzustellen, dass dieses Kommunikationsmittel nicht missbraucht wird.

Das Kommentieren auf unserer Website soll für alle so sicher und so wenig einschränkend wie möglich sein, bei alledem jedoch Hass, Hetze und Beleidigungen konsequent ausschließen.

Ihr RT DE-Team