Kurzclips

USA: „Friedliche Anti-Trump-Proteste“ arten in Gewalt aus: Randalierer ziehen durch Portland

Die als friedlich proklamierten Anti-Trump-Proteste in den USA werden zunehmend gewaltsamer. In Portland sind am Donnerstag Demonstranten durch die Straßen des Pearl-Bezirks der Stadt gezogen, die eine Spur der Zerstörung hinterließen. Unzählige Schaufenster wurden eingeschlagen und Autos sowie Fassaden besprüht.
USA: „Friedliche Anti-Trump-Proteste“ arten in Gewalt aus: Randalierer ziehen durch Portland

Die Polizei von Portland erklärte, dass der Protest sich zu einem „Aufruhr“ gewandelt hat und dass die Demonstranten „ein umfangreiches, kriminelles und gefährliches Verhalten“ aufweisen. Der designierte Präsident Donald Trump erklärte in einem Tweet, dass er die Proteste für unfair halte, denn er sei demokratisch gewählt worden. Zudem bezeichnete er die Demonstranten als medial-gesteuert. Es gab zahlreiche groß angelegte Demonstrationen gegen den Ausgang der Präsidentschaftswahlen in US-Städten, darunter in Chicago, Los Angeles, Washington DC, New York und Seattle sowie Portland.

Durch die Sperrung von RT zielt die EU darauf ab, eine kritische, nicht prowestliche Informationsquelle zum Schweigen zu bringen. Und dies nicht nur hinsichtlich des Ukraine-Kriegs. Der Zugang zu unserer Website wurde erschwert, mehrere Soziale Medien haben unsere Accounts blockiert. Es liegt nun an uns allen, ob in Deutschland und der EU auch weiterhin ein Journalismus jenseits der Mainstream-Narrative betrieben werden kann. Wenn Euch unsere Artikel gefallen, teilt sie gern überall, wo Ihr aktiv seid. Das ist möglich, denn die EU hat weder unsere Arbeit noch das Lesen und Teilen unserer Artikel verboten. Anmerkung: Allerdings hat Österreich mit der Änderung des "Audiovisuellen Mediendienst-Gesetzes" am 13. April diesbezüglich eine Änderung eingeführt, die möglicherweise auch Privatpersonen betrifft. Deswegen bitten wir Euch bis zur Klärung des Sachverhalts, in Österreich unsere Beiträge vorerst nicht in den Sozialen Medien zu teilen.