Kurzclips

Lawrow lobt Fidel Castros Lebenswerk bei Fotoausstellung über den kubanischen Revolutionär in Moskau

Der russische Außenminister Sergej Lawrow hat gestern in Moskau eine Fotoausstellung über den Revolutionär und ehemaligen kubanischen Staatschef Kubas, Fidel Castro, besucht. Während seines Besuchs lobte er das Lebenswerk Castros und seine maßgebliche Arbeit für die kubanisch-russischen Beziehungen, die bis heute für die Prinzipien der Solidarität, der Freundschaft, des Vertrauens und des Respekts stehen.
Lawrow lobt Fidel Castros Lebenswerk bei Fotoausstellung über den kubanischen Revolutionär in Moskau

Lawrow und Castro trafen erstmals im September 2004 im Rahmen eines offiziellen Besuchs in Kuba vor der UN-Generalversammlung aufeinander. Nach fast einem halben Jahrhundert an der Macht, ging der heute 90-jährige Revolutionär im Jahr 2009 aus gesundheitlichen Gründen in den Ruhestand.

Für deutsche Untertitel bitte die Untertitelfunktion auf Youtube aktivieren.

Liebe Leser und Kommentatoren,

wir schätzen die Möglichkeit sehr, Ihnen mit der Kommentarfunktion eine Plattform zum gegenseitigen Austausch bieten zu können. Leider müssen wir diese Möglichkeit vorübergehend einschränken, bis effektive Mittel und Wege gefunden sind sicherzustellen, dass dieses Kommunikationsmittel nicht missbraucht wird.

Das Kommentieren auf unserer Website soll für alle so sicher und so wenig einschränkend wie möglich sein, bei alledem jedoch Hass, Hetze und Beleidigungen konsequent ausschließen.

Ihr RT DE-Team