Kurzclips

Berlin: RT Ruptly-Kameramann wird auf EM-Open-Air-Veranstaltung von privatem Wachdienst attackiert

Ein Kameramann von der Video-Agentur Ruptly ist gestern von einem zivilen Wachmann in Berlin angegriffen worden, während er die Verhaftung eines Fans durch die Polizei filmte, am Rande einer Publik-Viewing-Veranstaltung des Fußballspiels, Deutschland gegen Polen. Der Wachmann wusste offensichtlich nicht, dass die Presse die Verhaftung filmen darf und wurde von der Polizei darüber aufgeklärt.
Berlin: RT Ruptly-Kameramann wird auf EM-Open-Air-Veranstaltung von privatem Wachdienst attackiert

Liebe Leser und Kommentatoren,

wir schätzen die Möglichkeit sehr, Ihnen mit der Kommentarfunktion eine Plattform zum gegenseitigen Austausch bieten zu können. Leider müssen wir diese Möglichkeit vorübergehend einschränken, bis effektive Mittel und Wege gefunden sind sicherzustellen, dass dieses Kommunikationsmittel nicht missbraucht wird.

Das Kommentieren auf unserer Website soll für alle so sicher und so wenig einschränkend wie möglich sein, bei alledem jedoch Hass, Hetze und Beleidigungen konsequent ausschließen.

Ihr RT DE-Team