Kurzclips

Aleppo: Menschen zwischen den Fronten - Zehntausende Flüchtlinge warten an Grenze zur Türkei

Tausende Flüchtlinge in Oncupinar, auf der syrischen Seite am Grenzübergang zur Türkei, hoffen darauf, dass die Türkei die Grenze für sie öffnet, nachdem in Aleppo die Kämpfe zwischen Regierungstruppen und Terroristen voll entflammt sind. Freiwillige der „Humanitarian Relief Foundation“, einer türkischen NGO, errichteten Zelte in einem grenznahen Flüchtlingslager und verteilten humanitäre Hilfe.
Aleppo: Menschen zwischen den Fronten - Zehntausende Flüchtlinge warten an Grenze zur Türkei

Etwa 50.000 Flüchtlinge halten sich zur Zeit im Lager auf. Erdogan sagte am Sonntag, dass Ankara „gegebenenfalls“ bereit sei, seine Grenzen für Zehntausende von syrischen Flüchtlingen zu öffnen. Die Menschen fliehen vor den heftigen Kämpfen in der Region von Aleppo, wo syrische Regierungssoldaten mit Unterstützung der russischen Luftstreitkräfte gegen verschiedene militante Gruppen kämpfen.

Für deutsche Untertitel bitte die Untertitelfunktion auf Youtube aktivieren.

Durch die Sperrung von RT zielt die EU darauf ab, eine kritische, nicht prowestliche Informationsquelle zum Schweigen zu bringen. Und dies nicht nur hinsichtlich des Ukraine-Kriegs. Der Zugang zu unserer Website wurde erschwert, mehrere Soziale Medien haben unsere Accounts blockiert. Es liegt nun an uns allen, ob in Deutschland und der EU auch weiterhin ein Journalismus jenseits der Mainstream-Narrative betrieben werden kann. Wenn Euch unsere Artikel gefallen, teilt sie gern überall, wo Ihr aktiv seid. Das ist möglich, denn die EU hat weder unsere Arbeit noch das Lesen und Teilen unserer Artikel verboten. Anmerkung: Allerdings hat Österreich mit der Änderung des "Audiovisuellen Mediendienst-Gesetzes" am 13. April diesbezüglich eine Änderung eingeführt, die möglicherweise auch Privatpersonen betrifft. Deswegen bitten wir Euch bis zur Klärung des Sachverhalts, in Österreich unsere Beiträge vorerst nicht in den Sozialen Medien zu teilen.