Kurzclips

Russland: Fünf Verletzte nach Explosion an Haltestelle in Moskau

Gestern Abend ist ein selbstgebauter Feuerwerkskörper oder eine kleine „Bombe“, Berichten zu Folge mit einer ungefähren Sprengkraft von 50 Gramm TNT, aus dem Fenster eines vorbeifahrenden Autos oder von einem Hochhaus aus in eine Menschenmenge an einer Haltestelle in Moskau geworfen worden. Durch die Explosion wurden mindestens fünf Menschen verletzt; drei von ihnen kamen ins Krankenhaus. Berichten zu Folge wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Rowdytums eröffnet.
Russland: Fünf Verletzte nach Explosion an Haltestelle in Moskau Quelle: RT

Liebe Leser und Kommentatoren,

wir schätzen die Möglichkeit sehr, Ihnen mit der Kommentarfunktion eine Plattform zum gegenseitigen Austausch bieten zu können. Leider müssen wir diese Möglichkeit vorübergehend einschränken, bis effektive Mittel und Wege gefunden sind sicherzustellen, dass dieses Kommunikationsmittel nicht missbraucht wird.

Das Kommentieren auf unserer Website soll für alle so sicher und so wenig einschränkend wie möglich sein, bei alledem jedoch Hass, Hetze und Beleidigungen konsequent ausschließen.

Ihr RT DE-Team