Kurzclips

Berlin: Tribut für die gefallenen Soldaten der Roten Armee im Treptower Park

Kleine Schilder mit den Namen der sowjetischen Soldaten der Roten Armee, die im Berliner Treptower Park begraben liegen, zieren auch noch am Montag den Zaun um das Gelände. Über 7.000 sowjetische Soldaten liegen bei dem Denkmal beerdigt, allerdings sind nur 2.770 Namen bekannt. Die Aktion gilt dem Sieg über Nazi-Deutschland. Unterstützt wurde die Idee von der russischen Botschaft in Deutschland, dem Berliner Senat und von der „Obelisk Gruppe“ durchgeführt.
Berlin: Tribut für die gefallenen Soldaten der Roten Armee im Treptower Park

Liebe Leser und Kommentatoren,

wir schätzen die Möglichkeit sehr, Ihnen mit der Kommentarfunktion eine Plattform zum gegenseitigen Austausch bieten zu können. Leider müssen wir diese Möglichkeit vorübergehend einschränken, bis effektive Mittel und Wege gefunden sind sicherzustellen, dass dieses Kommunikationsmittel nicht missbraucht wird.

Das Kommentieren auf unserer Website soll für alle so sicher und so wenig einschränkend wie möglich sein, bei alledem jedoch Hass, Hetze und Beleidigungen konsequent ausschließen.

Ihr RT DE-Team