Kurzclips

Wien: Tausende marschieren gegen Lockdown und Impfpflicht

In Wien haben Zehntausende Menschen erneut gegen die COVID-19-Vorschriften der österreichischen Regierung demonstriert. Der Protestzug kritisierte sowohl die neuen Lockdown-Einschränkungen als auch die Impfpflicht. Die Regierung in Wien will im Februar eine allgemeine Impfpflicht einführen.

Ein Gesetzentwurf mit Details der Regelung soll in der zweiten Dezemberwoche vorgelegt werden. Seit vergangenem Montag gilt – entgegen vorheriger Ankündigungen der Regierung – im ganzen Land ein Lockdown für alle. Während die Ausgangsbeschränkungen für Geimpfte und Genesene am 13. Dezember enden sollen, ist der Lockdown für Ungeimpfte bislang unbefristet.

Liebe Leser und Kommentatoren,

wir schätzen die Möglichkeit sehr, Ihnen mit der Kommentarfunktion eine Plattform zum gegenseitigen Austausch bieten zu können. Leider müssen wir diese Möglichkeit vorübergehend einschränken, bis effektive Mittel und Wege gefunden sind sicherzustellen, dass dieses Kommunikationsmittel nicht missbraucht wird.

Das Kommentieren auf unserer Website soll für alle so sicher und so wenig einschränkend wie möglich sein, bei alledem jedoch Hass, Hetze und Beleidigungen konsequent ausschließen.

Ihr RT DE-Team