Kurzclips

"Keine Waffe dem Feind" – Selenskij zu Nord Stream 2 bei Treffen mit US-Senatoren

Am Mittwoch traf sich eine Delegation von US-Senatoren mit dem ukrainischen Präsidenten Wladimir Selenskij in Kiew. Thema war auch der geplante Weiterbau der Nord Stream 2-Gaspipeline.

Am Mittwoch traf sich eine Delegation von US-Senatoren mit dem ukrainischen Präsidenten Wladimir Selenskij in Kiew. Eins der Themen der Gespräche waren die sicherheitspolitische Zusammenarbeit zwischen der Ukraine und den USA. Die hochrangigen Vertreter des Ausschusses für auswärtige Beziehungen des US-Senats diskutierten mit Selenskij über die Militärhilfe für das Land inmitten der anhaltenden Spannungen mit Russland. "Wir haben darüber gesprochen, wie wichtig es ist, unsere Beziehungen zu verstärken und noch effektivere militärische Unterstützung zu leisten, damit die Ukraine sich selbst verteidigen kann", sagte der US-Senator Rob Portman.

Selenskij und die US-Delegation sprachen auch über den geplanten Weiterbau der Nord Stream 2-Gaspipeline und die Folgen für die Ukraine. "Die Antwort ist einfach – dem Feind keine Waffe zu geben", sagte Selenskij während des Treffens. Die Ukraine lehnt entschieden die Fertigstellung der Erdgaspipeline ab.

Liebe Leser und Kommentatoren,

wir schätzen die Möglichkeit sehr, Ihnen mit der Kommentarfunktion eine Plattform zum gegenseitigen Austausch bieten zu können. Leider müssen wir diese Möglichkeit vorübergehend einschränken, bis effektive Mittel und Wege gefunden sind sicherzustellen, dass dieses Kommunikationsmittel nicht missbraucht wird.

Das Kommentieren auf unserer Website soll für alle so sicher und so wenig einschränkend wie möglich sein, bei alledem jedoch Hass, Hetze und Beleidigungen konsequent ausschließen.

Ihr RT DE-Team