Kurzclips

Weißrussischer Blogger Protassewitsch spricht aus der Haft

Einen Tag nach seiner Verhaftung sind Haftaufnahmen des weißrussischen Bloggers Roman Protassewitsch veröffentlicht worden. Protassewitsch wurde in einem Flugzeug verhaftet, das wegen einer Bombendrohung nach Minsk umgeleitet worden war.

Einen Tag nach seiner Verhaftung sind Haftaufnahmen des weißrussischen Bloggers Roman Protassewitsch veröffentlicht worden. Protassewitsch wurde in einem Flugzeug verhaftet, das wegen einer Bombendrohung nach Minsk umgeleitet worden war. Seine Verhaftung hat zu zahlreichen Verurteilungen westlicher Politiker geführt.

In dem Video gibt Protassewitsch eine Erklärung ab, laut dieser er im Gefängnis gut behandelt wird und es ihm auch gesundheitlich gut gehe. Am Montag kursierten unbestätigte Berichte, wonach Protassewitsch Herzprobleme habe und sich im Krankenhaus befinde. Das weißrussische Innenministerium dementierte diese Berichte.

In der Zwischenzeit haben weißrussische Oppositionsaktivisten gewarnt, dass der 26-Jährige womöglich während der Haft gefoltert werden könnte. Er hatte einen populären Telegram-Blog betrieben und eine Schlüsselrolle bei der Organisation massiver Proteste im Land gespielt. Am Ende des Videos sagt Protassewitsch, dass er mit den Ermittlern kooperiere und gesteht, "Massenunruhen in Minsk organisiert zu haben". Ihm droht eine jahrelange Haftstrafe.

Liebe Leser und Kommentatoren,

wir schätzen die Möglichkeit sehr, Ihnen mit der Kommentarfunktion eine Plattform zum gegenseitigen Austausch bieten zu können. Leider müssen wir diese Möglichkeit vorübergehend einschränken, bis effektive Mittel und Wege gefunden sind sicherzustellen, dass dieses Kommunikationsmittel nicht missbraucht wird.

Das Kommentieren auf unserer Website soll für alle so sicher und so wenig einschränkend wie möglich sein, bei alledem jedoch Hass, Hetze und Beleidigungen konsequent ausschließen.

Ihr RT DE-Team