Kurzclips

Frankreich: Hunderte junge Menschen feiern Spontan-Party in Pariser Park

Eine große Menschenmenge improvisierte am Sonntag eine Party im Parc des Buttes-Chaumont in Paris. Nur wenige trugen Masken oder respektierten die soziale Distanzierung.

Das Sicherheitspersonal des Pariser Parks zerstreute die Menge kurz vor 19 Uhr Ortszeit, als die Ausgangssperre in Kraft trat. Versammlungen von mehr als sechs Personen in der Öffentlichkeit sind in Frankreich derzeit verboten und werden mit einer Geldstrafe von 135 Euro geahndet.

Seit Anfang April befindet sich das Land im dritten Lockdown. Ab Mai plant die Regierung, Lockerungen vorzunehmen. Ab dem 3. Mai soll das Verbot, sich mehr als zehn Kilometer von zu Hause zu entfernen, aufgehoben werden. Die Restaurantterrassen sollen ab Mitte Mai wieder öffnen. Schon seit Montag öffnen die französischen Schulen schrittweise. Die Ausgangssperre soll bis mindestens Mitte Mai bestehen bleiben.

Den aktuellen Zahlen des Johns Hopkins University zufolge gab es in Frankreich insgesamt 5.500.000 Corona-Fälle und 103.000 mit COVID-19 verbundene Todesfälle.

Liebe Leser und Kommentatoren,

wir schätzen die Möglichkeit sehr, Ihnen mit der Kommentarfunktion eine Plattform zum gegenseitigen Austausch bieten zu können. Leider müssen wir diese Möglichkeit vorübergehend einschränken, bis effektive Mittel und Wege gefunden sind sicherzustellen, dass dieses Kommunikationsmittel nicht missbraucht wird.

Das Kommentieren auf unserer Website soll für alle so sicher und so wenig einschränkend wie möglich sein, bei alledem jedoch Hass, Hetze und Beleidigungen konsequent ausschließen.

Ihr RT DE-Team