Kurzclips

Russischer Pharma-Unternehmer will in Bayern "Sputnik V" produzieren

Während die EMA noch die Zulassung des russischen Vakzins Sputnik V prüft, plant der russische Pharma-Milliardär Alexander Repik die Produktion des Impfstoffs in Illertissen in Bayern. Repik will künftig in seinem Werk den russischen Corona-Impfstoff herstellen. Im Interview mit RT DE spricht er über die Besonderheiten Deutschlands als Produktionsland, die Kooperation mit AstraZeneca und die Einstellung der Deutschen gegenüber Sputnik V.

Liebe Leser und Kommentatoren,

wir schätzen die Möglichkeit sehr, Ihnen mit der Kommentarfunktion eine Plattform zum gegenseitigen Austausch bieten zu können. Leider müssen wir diese Möglichkeit vorübergehend einschränken, bis effektive Mittel und Wege gefunden sind sicherzustellen, dass dieses Kommunikationsmittel nicht missbraucht wird.

Das Kommentieren auf unserer Website soll für alle so sicher und so wenig einschränkend wie möglich sein, bei alledem jedoch Hass, Hetze und Beleidigungen konsequent ausschließen.

Ihr RT DE-Team