Kurzclips

Filmreife Landung: Weltkriegsbomber muss an vollem Strand notwassern

Bei der Cocoa Beach Airshow in Florida legte ein Torpedobomber einen ungeplanten, aber filmreifen "Stunt" hin. Bei der "Grumman TBF Avenger" von 1945 fiel offenbar der Propeller aus, wie auf einigen Videos zu sehen ist.

Dem Piloten gelang es jedoch die Maschine sicher auf der Meeresoberfläche nahe der Strände der Patrick Space Force Base im Meer zu landen. Obwohl sich viele Menschen im Wasser befanden, wurde niemand verletzt. Auch der Pilot blieb unversehrt. Die TBM Avenger ist ein Torpedobomber, der während des Zweiten Weltkriegs von der US Navy eingesetzt wurde. Laut Website der Cocoa Beach Air Show wurde das Flugzeug vor dem Vorfall am Samstag umfangreich restauriert und nahm erst im vergangenen Jahr den Flugbetrieb wieder auf.

Durch die Sperrung von RT zielt die EU darauf ab, eine kritische, nicht prowestliche Informationsquelle zum Schweigen zu bringen. Und dies nicht nur hinsichtlich des Ukraine-Kriegs. Der Zugang zu unserer Website wurde erschwert, mehrere Soziale Medien haben unsere Accounts blockiert. Es liegt nun an uns allen, ob in Deutschland und der EU auch weiterhin ein Journalismus jenseits der Mainstream-Narrative betrieben werden kann. Wenn Euch unsere Artikel gefallen, teilt sie gern überall, wo Ihr aktiv seid. Das ist möglich, denn die EU hat weder unsere Arbeit noch das Lesen und Teilen unserer Artikel verboten. Anmerkung: Allerdings hat Österreich mit der Änderung des "Audiovisuellen Mediendienst-Gesetzes" am 13. April diesbezüglich eine Änderung eingeführt, die möglicherweise auch Privatpersonen betrifft. Deswegen bitten wir Euch bis zur Klärung des Sachverhalts, in Österreich unsere Beiträge vorerst nicht in den Sozialen Medien zu teilen.