Kurzclips

"Einfach, aber kraftvoll" – Gedenkstätte für Opfer von Waffengewalt in Washington, D.C.

Washington, D.C. ist von weißen Blumen überflutet. Eine Installation aus genau 40.000 Seidenblumen auf der National Mall zwischen dem Kapitol und dem Lincoln Memorial soll an die 40.000 Opfer von Waffengewalt erinnern, die die USA jährlich verzeichnen. Kreiert wurde die Gedenkstätte von der Organisation Giffords, die die ehemalige Kongressabgeordnete Gabrielle Giffords ins Leben gerufen hat, nachdem sie selbst 2011 einen Schuss in den Kopf überlebt hatte.

Nico Bocour:

"Die verlorenen Leben, die diese Blumen repräsentieren, hätten gerettet werden können."

Richard Blumenthal:

"Der Kongress muss handeln. Bislang hat sich der Kongress mitschuldig gemacht." Richard Blumenthal

Liebe Leser und Kommentatoren,

wir schätzen die Möglichkeit sehr, Ihnen mit der Kommentarfunktion eine Plattform zum gegenseitigen Austausch bieten zu können. Leider müssen wir diese Möglichkeit vorübergehend einschränken, bis effektive Mittel und Wege gefunden sind sicherzustellen, dass dieses Kommunikationsmittel nicht missbraucht wird.

Das Kommentieren auf unserer Website soll für alle so sicher und so wenig einschränkend wie möglich sein, bei alledem jedoch Hass, Hetze und Beleidigungen konsequent ausschließen.

Ihr RT DE-Team