Kurzclips

Autos in Brand gesetzt – Schwere Vorwürfe gegen Polizei

Am Freitag wurden in Lyon Fahrzeuge in Brand gesetzt. Dies war Teil der jüngsten Proteste wegen eines 13-Jährigen, der nach einem Rollerunfall am Mittwoch in kritischem Zustand ist.

Am Freitag wurden in Lyon Fahrzeuge in Brand gesetzt. Dies war Teil der jüngsten Proteste wegen eines 13-Jährigen, der nach einem Rollerunfall am Mittwoch in kritischem Zustand ist. Die Fahrzeuge standen in Flammen, während Gruppen von Demonstranten durch die Gegend liefen. Die Demonstranten vermuten eine Beteiligung der Polizei an dem Unfall und behaupten, dass der Teenager aufgrund der Verfolgung durch die Polizei zu schnell gefahren ist. Der Unfall wird untersucht, wobei die Polizei in den Medien zitiert wird und die Vorwürfe bestreitet.

Liebe Leser und Kommentatoren,

wir schätzen die Möglichkeit sehr, Ihnen mit der Kommentarfunktion eine Plattform zum gegenseitigen Austausch bieten zu können. Leider müssen wir diese Möglichkeit vorübergehend einschränken, bis effektive Mittel und Wege gefunden sind sicherzustellen, dass dieses Kommunikationsmittel nicht missbraucht wird.

Das Kommentieren auf unserer Website soll für alle so sicher und so wenig einschränkend wie möglich sein, bei alledem jedoch Hass, Hetze und Beleidigungen konsequent ausschließen.

Ihr RT DE-Team