Kurzclips

"Russland und China sind keine Feindbilder" – Anti-Kriegsdemo gegen Münchner Sicherheitskonferenz

Friedensaktivisten haben am Samstag in München gegen die Münchner Sicherheitskonferenz demonstriert. Die Protestler marschierten unter Wahrung der sozialen Distanz mit Schildern, auf denen zu lesen war: "Waffenstillstand für Rüstung, Militär und Krieg" und "Krieg beginnt hier".

"Wir als Friedensbewegung sagen: Wir wollen keine Aufstockung der Truppen, wir wollen sie abziehen", sagte der Linken-Politiker Tobias Pflüger in seiner Rede vor der Menge.

Die diesjährige Sonderausgabe der Münchner Sicherheitskonferenz "Beyond Westlessness: Renewing Transatlantic Cooperation, Meeting Global Challenges" wurde aufgrund der anhaltenden Pandemie online abgehalten. Die Hauptkonferenz wurde auf einen späteren Termin im Jahr 2021 verschoben.

Mehr zum Thema - Münchner Sicherheitskonferenz: USA und EU wollen mehr Druck auf Russland und China ausüben

Liebe Leser und Kommentatoren,

wir schätzen die Möglichkeit sehr, Ihnen mit der Kommentarfunktion eine Plattform zum gegenseitigen Austausch bieten zu können. Leider müssen wir diese Möglichkeit vorübergehend einschränken, bis effektive Mittel und Wege gefunden sind sicherzustellen, dass dieses Kommunikationsmittel nicht missbraucht wird.

Das Kommentieren auf unserer Website soll für alle so sicher und so wenig einschränkend wie möglich sein, bei alledem jedoch Hass, Hetze und Beleidigungen konsequent ausschließen.

Ihr RT DE-Team