Kurzclips

Frankreich: Anordnung von zweiwöchiger Corona-Ausgangssperre löst heftige Einkaufswelle aus

In ganz Frankreich bildeten sich gestern lange Schlangen vor Carrefour-Supermärkten, nachdem die französische Regierung eine zweiwöchige Ausgangssperre für französische Bürger ankündigte, um die Verbreitung des COVID-19-Virus zu verhindern. Die Ankündigung löste massive Panikkäufe aus. Viele Menschen suchten Supermärkte auf, um ihre Vorräte aufzustocken.
Frankreich: Anordnung von zweiwöchiger Corona-Ausgangssperre löst heftige Einkaufswelle aus

Videoaufnahmen zeigen Menschenketten vor den Carrefour-Supermärkten in Les Ulis, Évry und Boulogne. Den Angaben des Coronavirus Resource Centers der Johns Hopkins University zufolge gibt es derzeit in Frankreich 6.664 Corona-Infizierte und bislang 148 Menschen, die daran gestorben sind.