Kurzclips

Griechenland: Militär setzt Gruppe von Migranten bei Patrouille fest

Die griechische Armee hat am Montagabend bei einer Routinepatrouille in der Region Evros in der Nähe des Dorfes Protokklisi eine Gruppe von rund 30 Migranten festgesetzt. Filmmaterial zeigt die Migranten zusammengekauert unter dem Licht eines Militärfahrzeugs.
Griechenland: Militär setzt Gruppe von Migranten bei Patrouille fest

Auf der türkischen Seite zur Grenze nach Griechenland drängen sich immer noch Tausende Menschen, nachdem der türkische Präsident Recep Tayyip Erdoğan vor knapp zwei Wochen entschieden hatte, Flüchtlinge auf ihrem Weg nach Europa entgegen einem Abkommen mit der EU nicht länger aufzuhalten. 

Doch Griechenland hat - im Einklang mit Brüssel - seine Grenzen abgeriegelt und drängt die Migranten zurück. "Die Türkei, ganz klar, trägt die Verantwortung dafür, diese verzweifelten Menschen in eine Sackgasse geschickt zu haben", erklärte dazu der Sprecher der Bunderegierung, Steffen Seibert.

Mehr zum Thema - Erdoğan will mehr NATO-Unterstützung – EU hält am Flüchtlingsabkommen fest