Kurzclips

Wieder Sturm und Touristen auf dem Brocken: "Ist lebensgefährlich hier, aber schöner Ausblick"

Nur eine Woche nach dem Sturm Sabine, der hierzulande für den Ausnahmezustand sorgte, herrschen wieder schwere Stürme auf dem Brocken. Und wieder trotzen einige Menschen dem Wetter und den damit verbundenen Warnungen und begeben sich trotzdem auf den Berg.
Wieder Sturm und Touristen auf dem Brocken: "Ist lebensgefährlich hier, aber schöner Ausblick"

Orkantief Victoria soll gestern Böen von bis zu 156 Kilometern die Stunde mit sich gebracht haben. Die Brockenbahn stellte vorsichtshalber ihren Betrieb ein. Wie schon bei Orkan Sabine letztes Wochenende wanderten auch diesmal bei Victoria wieder Menschen auf den Berg. Einer der Wanderer, der sich trotz Victoria auf den Brocken begab, gestand vor der Kamera dann ein:

Saugefährlich! Ich kann nur allen abraten, hier nicht hochzukommen. Ich hatte wirklich Lebensangst. Man kann sich nur auf den Boden legen und hoffen, dass irgendwann die Böe wieder weg ist. Es war lebensgefährlich. Wirklich katastrophal. Ansonsten, wir haben einen schönen Ausblick hier. 

Selbst der Bergrettungsdienst auf dem Brockenplateau hatte Mühe, zu den Schutzhütten hinaufzusteigen. 

Bei Sabine hatten Aufnahmen von Touristen, die von den starken Böen umgefegt wurden, für Unverständnis gesorgt. In den sozialen Medien kritisierten zahlreiche Nutzer, dass es verantwortungslos und leichtsinnig sei, bei solchen Wetterverhältnissen auf den Brocken zu steigen.