Kurzclips

Ukraine: Sterbliche Überreste ukrainischer Opfer von Flug PS752 treffen in Kiew ein

Die Leichen der elf Ukrainerinnen und Ukrainer, die beim Flugzeugabsturz im Iran am 8. Januar ums Leben kamen, wurden am Sonntag nach Kiew transportiert.
Ukraine: Sterbliche Überreste ukrainischer Opfer von Flug PS752 treffen in Kiew ein

Die Särge mit den Leichen wurden von einer Autokolonne vom Militärflugplatz zum Terminal B gebracht. Die Menschen, die sich entlang der Route der Autokolonne versammelten, zollten den toten Ukrainern ihren letzten Respekt.

Der ukrainische Präsident Wladimir Selenskij, Premierminister Alexei Gontscharuk sowie Angehörige und Kollegen der neun Besatzungsmitglieder und Beamte nahmen an der Trauerfeier auf dem internationalen Flughafen Boryspil teil.

Am 11. Januar gab das iranische Militär zu, den Flug PS752 der Ukrainian International Airlines (UIA) "unbeabsichtigt" abgeschossen und dabei alle 176 Menschen an Bord getötet zu haben. Laut Brigadegeneral Amir Ali Hadschisadeh von der Luftwaffe der Iranischen Revolutionsgarde (IRGC) identifizierten die iranischen Luftabwehrsysteme den Passagierjet fälschlicherweise "als Marschflugkörper". 

Mehr zum Thema – Nach Abschuss von Passagiermaschine: 70 Prozent weniger Touristen im Iran

Bilder: Ukrainisches Präsidialamt

Sehr geehrte RT DE-Leser,

wir sind auf einen neuen Dienst für die Kommentarfunktion umgestiegen.

Da wir die Privatsphäre unserer Leser respektieren und Ihre Daten nicht an eine Drittplattform übermitteln werden, müssen Sie sich erneut registrieren. Wir entschuldigen uns für die Unannehmlichkeit und hoffen, dass sie sich weiterhin mittels der Kommentarfunktion über aktuelle Themen austauschen und informieren können.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre RT DE-Redaktion