Kurzclips

Überwachungskamera hält Bek-Air-Absturz fest: Kurz nach Start abgestürzt und in Haus gekracht

Ende Dezember stürzte in der kasachischen Stadt Almaty eine Passagiermaschine kurz nach dem Start ab und krachte in ein Haus. Der Moment, in dem die Maschine vom Typ Fokker 100 auf den Boden prallt, wurde von einer Überwachungskamera festgehalten. Die Aufnahmen wurden mittlerweile in sozialen Medien verbreitet.
Überwachungskamera hält Bek-Air-Absturz fest: Kurz nach Start abgestürzt und in Haus gekracht

An Bord der Maschine hatten sich 93 Passagiere und 5 Besatzungsmitglieder befunden. Bei dem Unglück am frühen Morgen des 27. Dezember starben 12 Menschen, und rund 50 weitere wurden zum Teil schwer verletzt.

Die Aufnahmen der Überwachungskamera zeigen, wie das Flugzeug kurz nach dem Startversuch auf den Boden prallt und eine Betonmauer des Flughafens durchbricht, Lichtmasten zerschmettert und dann in der Dunkelheit verschwindet. Anschließend krachte der Flieger in ein zweistöckiges Haus, das aufgrund von Bauarbeiten aber leer gestanden haben soll. 

Sehr geehrte RT DE-Leser,

wir sind auf einen neuen Dienst für die Kommentarfunktion umgestiegen.

Da wir die Privatsphäre unserer Leser respektieren und Ihre Daten nicht an eine Drittplattform übermitteln werden, müssen Sie sich erneut registrieren. Wir entschuldigen uns für die Unannehmlichkeit und hoffen, dass sie sich weiterhin mittels der Kommentarfunktion über aktuelle Themen austauschen und informieren können.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre RT DE-Redaktion