Kurzclips

Gruselige Schönheit: Neue Aufnahmen zeigen Titanic über 100 Jahre nach Schiffsunglück

Sie ist das wohl bekannteste Schiff der Welt: die Titanic. Das zu damaligen Zeiten größte Schiff der Welt, das als unsinkbar galt, kollidierte bei seiner Jungfernfahrt mit einem Eisberg und ging unter. Über 1.500 Menschen starben bei dem Unglück. Neue Aufnahmen zeigen den Stahlkoloss am Grunde des Atlantiks in bedrückender Stille. In 3.800 Metern Tiefe wird das Wrack zusehends von der Natur vereinnahmt. Der einstige Luxusdampfer ist von Rost und Biofilmen überzogen, eine gruselige Schönheit.
Gruselige Schönheit: Neue Aufnahmen zeigen Titanic über 100 Jahre nach Schiffsunglück

Die Katastrophe am 15. April 1912 überlebten nicht einmal ein Drittel der Passagiere. Zwar gab es etwa für die Hälfte der 2.224 Menschen an Bord Rettungsboote. Tatsächlich gerettet wurden jedoch nur 705 Passagiere.