Kurzclips

US-Küstenwache kapert Drogenschmuggel-U-Boot

Die von der US-Küstenwache (USCG) am Donnerstag veröffentlichten Aufnahmen zeigen, wie die Besatzung des Küstenwachbootes "Cutter Munro" am 18. Juni ein U-Boot kapert, das des Drogenschmuggels in internationalen Gewässern im Pazifik verdächtigt wurde.
US-Küstenwache kapert Drogenschmuggel-U-Boot© US COAST GUARD PACIFIC AREA

Darin ist zu sehen, wie zwei Besatzungsmitglieder auf das U-Boot springen, das an der Wasseroberfläche durchs Meer rauscht. Der Bundesbeamte klopft schließlich energisch an die U-Boot-Luke. Kurz darauf ist zu sehen, wie diese sich öffnet und ein Mann erscheint.

Das Filmmaterial wurde kurz vor einer Zeremonie in San Diego veröffentlicht, bei der US-Vizepräsident Mike Pence an einer Anlieferung beschlagnahmten Kokains im Wert von 504 Millionen Euro teilnehmen wird.

Den Berichten zufolge nahm das Küstenwachboot "Cutter Munro" in den letzten drei Monaten an 14 Drogenfahndungen auf hoher See teil, wobei es 17.700 Kilogramm Kokain von Schmugglern sicherstellen konnte.

Mehr zum ThemaKokain im Parlament: Nur Abgeordnete und enge Vertraute hatten Zugang