Kurzclips

Frankreich: Dutzende Femen-Aktivistinnen protestieren gegen männliche, tödliche Gewalt gegen Frauen

Zahlreiche Femen-Aktivistinnen haben sich gestern vor dem Palais Royal in Paris zu einem Protest gegen männliche Gewalt gegen Frauen versammelt. Mit ihrer Aktion wollten sie darauf aufmerksam machen, dass allein 2019 bereits 60 Frauen in Frankreich ermordet wurden.
Frankreich: Dutzende Femen-Aktivistinnen protestieren gegen männliche, tödliche Gewalt gegen Frauen

Femen-Chefin Inna Schewtschenko erklärte: "Wir haben heute den 30. Mai 2019, und in Frankreich gibt es bereits 60 Frauen, die in diesem Jahr seit Anfang des Jahres getötet wurden, die von ihren Männern oder Ex-Männern, Ex-Freunden, getötet wurden."

Die Aktivistinnen versammelten sich in der Nähe des Louvre-Museums, jede von ihnen hatte den Namen  einer getöteten Frau und der Todesursache auf dem nackten Oberkörper geschrieben. 

In Frankreich gibt es laut Innenministerium nach Deutschland die zweithöchste Zahl von sogenannten Femiziden in Europa mit durchschnittlich 133 ermordeten Frauen pro Jahr.

Für deutsche Untertitel bitte die Untertitelfunktion auf Youtube aktivieren.