Kurzclips

Afghanischer Politiker zieht bei Sitzung im Parlament Messer und geht auf Gegner los

Im afghanischen Parlament ist es am ersten Tag der Ernennung des neuen Präsidenten der Versammlung am vergangenen Wochenende zu Rangeleien und offenbar zu einem Messerangriff gekommen. Afghanische Abgeordnete begannen, sich in der ersten Sitzung des Parlaments nach den Wahlen im Oktober letzten Jahres zu prügeln.
Afghanischer Politiker zieht bei Sitzung im Parlament Messer und geht auf Gegner los

Der Streit war wegen der Ernennung des neuen Präsidenten der Versammlung ausgebrochen. Der Geschäftsmann Mir Rahman Rahmani war als Kandidat für den neuen Parlamentspräsidenten angetreten, konnte aber keine absolute Mehrheit erlangen, wenn ihm auch nur eine Stimme fehlte. Seine Anhänger erklärten ihn dennoch zum Sieger, was zu Wut bei seinen Gegnern führte, die eine erneute Wahl forderten. Als Rahmani seinen Platz im neuen Parlament einnehmen wollte, versuchten seine Gegner, dies gewaltsam zu verhindern.

Das Video zeigt offenbar, wie inmitten des Chaos einer der Parlamentarier ein großes Messer herauszieht und versucht, einen seiner Gegner damit anzugreifen, während andere Gesetzgeber und Wachen versuchen, ihn aufzuhalten.

Sehr geehrte RT DE-Leser,

wir sind auf einen neuen Dienst für die Kommentarfunktion umgestiegen.

Da wir die Privatsphäre unserer Leser respektieren und Ihre Daten nicht an eine Drittplattform übermitteln werden, müssen Sie sich erneut registrieren. Wir entschuldigen uns für die Unannehmlichkeit und hoffen, dass sie sich weiterhin mittels der Kommentarfunktion über aktuelle Themen austauschen und informieren können.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre RT DE-Redaktion