Kurzclips

Brandneues U-Boot für die ägyptische Marine in Kiel getauft

Der deutsche Hersteller "Thyssenkrupp Marine Systems" übergab am Freitag im Rahmen einer Zeremonie im Kieler Nordhafen ein U-Boot an die ägyptische Marine. Ägyptens Marinekommandant Vizeadmiral Ahmed Khaled und andere Offizielle beider Seiten waren bei der Veranstaltung anwesend.
Brandneues U-Boot für die ägyptische Marine in Kiel getauft

"Unser Land steht in unserem Einsatzgebiet vor komplexen Herausforderungen im Bereich der maritimen Sicherheit", erklärte Khaled, bevor es das U-Boot offiziell mit der Bezeichnung "S-43" benannte.

Der Vorstandsvorsitzende von Thyssenkrupp Rolf Wirtz sagte: "Wir sind stolz darauf, dass dieses U-Boot, insbesondere dieses U-Boot, ein weiterer innovativer Schritt nach vorne ist. Es ist ein Meisterwerk der deutschen Ingenieurskunst."

Die ägyptische Flagge wurde auf dem Schiff gehisst und die Besatzung an Deck eingesetzt. Ägypten hat bereits im Jahr 2011 zwei ähnliche U-Boote aus Deutschland erhalten.

Die ägyptische Marine soll im Rahmen einer separaten Vereinbarung ein viertes U-Boot erhalten.

Mehr zum ThemaNach Kauf russischer Su-35-Jets: Washington droht Ägypten mit Sanktionen