Kurzclips

Venezuela: Chavistas feiern Austritt aus der OAS

Die Regierung veranstaltete am Samstag in Caracas eine Kundgebung, um Venezuelas Austritt aus der Organisation Amerikanischer Staaten (OAS) zu feiern. Unterstützer des venezolanischen Präsidenten Nicolás Maduro und seines Vorgängers Hugo Chávez, umgangssprachlich als 'Chavistas' bekannt, zogen durch das Stadtzentrum von Caracas.
Venezuela: Chavistas feiern Austritt aus der OAS

Der venezolanische Außenminister Jorge Arreaza sagte, dass der Austritt auf "dem Willen des souveränen Volkes von Venezuela" begründet sei, wobei ihm die Menge der Demonstranten zujubelte.

Die OAS, die aus 35 Mitgliedsstaaten Nord- und Südamerikas besteht, stimmte Anfang dieses Monats für die Anerkennung eines Gesandten, der vom Oppositionsführer Juan Guaidó ausgewählt und entsandt wurde. Eine Minderzahl der Mitglieder lehnte die Resolution ab.

Maduro hatte bereits 2017 den Prozess zum Austritt Venezuelas aus der OAS eingeleitet, nachdem das in den USA ansässige regionale Gremium ein Treffen der Außenminister abgehalten hatte, um die "venezolanische Krise" zu diskutieren.

Mehr zum ThemaUSA zu Venezuela: "Staatstreich gescheitert, jetzt bringen wir eure Wirtschaft zum Absturz"

Für deutsche Untertitel bitte die Untertitelfunktion einschalten