Kurzclips

"Bandit": Putin spottet über Dolmetscher wegen falscher Übersetzung

Der russische Präsident Wladimir Putin hat über einen Dolmetscher gespottet, der ein Wort in Putins Äußerung beim Treffen mit dem schwedischen Premierminister Stefen Löfven falsch übersetzt hatte. Das Wort "Freunde" übersetzte er lediglich als "Partner".
"Bandit": Putin spottet über Dolmetscher wegen falscher ÜbersetzungQuelle: Sputnik

Das Treffen der beiden Politiker fand am Rande des Arktis-Forums am 9. April in Sankt Petersburg statt. Als Putin das Thema Wirtschaftsbeziehungen ansprach, bezeichnete er schwedische Geschäftsleute als Freunde. "Circa fünf Millionen Euro haben unsere schwedischen Freunde – ja, das ist so, unsere schwedischen Freunde – in die russische Wirtschaft investiert", sagte er.

Doch der Dolmetscher ersetzte das Wort "Freunde" durch den neutraleren Begriff "Partner". Der russische Staatschef bemerkte das allerdings und korrigierte den Dolmetscher.

Ich habe Freunde gesagt, und er hat Partner übersetzt. Bandit! Denn alle unsere Investoren, alle schwedischen Unternehmen, mehr als 500 Firmen, die in Russland arbeiten, betrachten wir eben als Freunde.