Kurzclips

Russische Tu-160-Bomber in 13 Stunden langem Flug über der Barents-, Norwegischer und Nordsee

Zwei russische schwere strategische Bomber vom Typ Tu-160, begleitet von MiG-31-Abfangflugzeugen, führten einen Routineflug über den neutralen Gewässern der Barents-, Norwegischen und Nordsee durch, wie das russische Verteidigungsministerium am Mittwoch berichtete.
Russische Tu-160-Bomber in 13 Stunden langem Flug über der Barents-, Norwegischer und Nordsee

Während des 13-stündigen Fluges übten die Besatzungen der Tu-160 und der MiG-31 das Betanken in der Luft.

Nach Angaben des russischen Verteidigungsministeriums wurden die Tu-160 auf bestimmten Streckenabschnitten von F-16-Kampfflugzeugen der norwegischen und dänischen Luftstreitkräfte begleitet.

Das Ministerium fügte hinzu, dass solche Flüge regelmäßig und im Einklang mit dem Völkerrecht durchgeführt werden.

Die Tupolew Tu-160 ist ein schwerer strategischer Schwenkflügel-Überschall-Bomber aus sowjetischer Produktion mit interkontinentaler Reichweite. Die Tu-160 ist das größte Kampfflugzeug der Welt und wird inoffiziell auch als Weißer Schwan bezeichnet. Aktuell sind 16 Bomber im Dienst der russischen Fernfliegerkräfte.

Mehr dazuRussische TU-160-Jets führen 15-stündigen Flug über Arktis durch

Sehr geehrte RT DE-Leser,

wir sind auf einen neuen Dienst für die Kommentarfunktion umgestiegen.

Da wir die Privatsphäre unserer Leser respektieren und Ihre Daten nicht an eine Drittplattform übermitteln werden, müssen Sie sich erneut registrieren. Wir entschuldigen uns für die Unannehmlichkeit und hoffen, dass sie sich weiterhin mittels der Kommentarfunktion über aktuelle Themen austauschen und informieren können.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre RT DE-Redaktion