Kurzclips

Westbank: Zahlreiche Schüsse und Waffen bei Trauerprozession für von IDF getöteten Palästinenser

Tausende von Palästinensern nahmen am Dienstag an der Trauerprozession für den 23-jährigen Muhammad Ali Dar Aswan in Ramallah teil, nachdem der junge Palästinenser Berichten zufolge am gleichen Tag von israelischen Sicherheitskräften im Flüchtlingslager Kalandia getötet worden war. An der Prozession nahmen auch bewaffnete, vermummte Männer teil, die während des Trauermarsches immer wieder in die Luft schossen.
Westbank: Zahlreiche Schüsse und Waffen bei Trauerprozession für von IDF getöteten Palästinenser

Die Trauerprozession begann vor einem Krankenhaus in Ramallah, wo Tausende warteten, um sich von dem jungen Mann zu verabschieden. In der Moschee des Flüchtlingslagers wurde vor der Beerdigung gebetet.

Immer wieder wurden während der Prozession antiisraelische Sprüche skandiert. Später kam es zu Ausschreitungen mit israelischen Soldaten, die Tränengas in die Prozession warfen.

Berichten zufolge wurde Dar Aswan erschossen, während israelische Soldaten in den frühen Morgenstunden eine Razzia im Lager durchführten, um Palästinenser zu verhaften. Berichten zufolge wurden drei weitere Menschen verletzt.

Sehr geehrte RT DE-Leser,

wir sind auf einen neuen Dienst für die Kommentarfunktion umgestiegen.

Da wir die Privatsphäre unserer Leser respektieren und Ihre Daten nicht an eine Drittplattform übermitteln werden, müssen Sie sich erneut registrieren. Wir entschuldigen uns für die Unannehmlichkeit und hoffen, dass sie sich weiterhin mittels der Kommentarfunktion über aktuelle Themen austauschen und informieren können.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre RT DE-Redaktion