Kurzclips

Russische Ermittler untersuchen tödlichen Flugzeugunfall der S7-Airline Miteigentümerin in Südhessen

Eine Experten-Delegation des Moskauer Zwischenstaatlichen Luftfahrtkomitees (IAC) ist gestern in Egelsbach in Südhessen eingetroffen. Sie sollen ihre deutschen Kollegen bei der Untersuchung des tödlichen Flugzeugabsturzes helfen. Bei dem Absturz war die russische Mitinhaberin der S7-Airline Natalia Fileva und zwei weitere Personen getötet worden.
Russische Ermittler untersuchen tödlichen Flugzeugunfall der S7-Airline Miteigentümerin in Südhessen

Die Aufnahmen zeigen Ermittler in weißen Anzügen, die die Überreste des Flugzeugs, das am Sonntag auf einem Feld in der Nähe des Flughafens Egelsbach südlich von Frankfurt abgestürzt ist, untersuchen.

Fileva galt als eine der reichsten Frauen Russlands und leitete die Fluggesellschaft zusammen mit ihrem Mann Vladislav Filev. Das private sechssitzige Turboprop-Flugzeug Epic-LT war von Cannes nach Frankfurt unterwegs und stürzte ab, als es versuchte, auf dem kleinen öffentlichen Flughafen zu landen. Berichten zufolge soll auch Filevas Vater bei dem Absturz getötet worden sein. Bei dem dritten Opfer soll es sich um den Piloten des Flugzeugs handeln.