Kurzclips

Syriens UN-Botschafter: "USA sind der Hauptfaktor für Spannungen und Untergrabung des Friedens"

Der Ständige Vertreter der Syrisch-Arabischen Republik bei der UNO Baschar al-Dschafari verurteilt die Erklärung von US-Präsident Donald Trump, die Souveränität Israels über die besetzten Golanhöhen anzuerkennen. Dies sei "nichts anderes als ein Rezept für weitere Kriege", meint Dschafari.
Syriens UN-Botschafter: "USA sind der Hauptfaktor für Spannungen und Untergrabung des Friedens"

Jaafari erklärte, die Anerkennung sei eine flagrante Verletzung von Resolutionen, die von den USA selbst unterzeichnet wurden. Er fügte hinzu, dass die USA ein Hauptfaktor seien, um Spannungen auf der internationalen Bühne zu schaffen und den Frieden und die Stabilität in der Welt zu gefährden.

Laut Dschafari läutet die US-Außenpolitik die Ära des Extremismus in den internationalen politischen Beziehungen ein und "bringt die Menschheit zurück in die Zeit der Gesetze des Dschungels und der Steinzeit, die das Feuer und seine Zünder heiligt und die Menschheit als Brennstoff für ihre Flammen betrachtet".

"Diese Regierungspolitik und -maßnahmen sind nichts anderes als ein Rezept für mehr Kriege und Eskalationen in einer Zeit, in der die Welt auf Diplomatie zurückgreifen muss, um unser gemeinsames Ziel von Frieden und Sicherheit zu bewahren und zu erreichen und nicht umgekehrt", sagte er.

Am Donnerstag gab Trump eine Erklärung auf Twitter bekannt, in der er sagte, dass die USA Israels Souveränität über die besetzten syrischen Teile der Golanhöhen anerkennen würden, ein Gebiet, das der israelische Staat 1967 von Syrien erobert hatte. Dschafari antwortete am Freitag im UN-Hauptsitz in New York auf Trumps Vorstoß.

Für deutsche Untertitel bitte die Untertitelfunktion auf Youtube aktivieren.