Kurzclips

Israel: Dutzende bei Protest von Ultra-Orthodoxen in Jerusalem verhaftet

Dutzende wurden verhaftet, nachdem die Polizei am Donnerstag in Jerusalem einen Protest von ultra-orthodoxen Juden auflöste. Die Polizei setzte Wasserwerfer ein, um die Protestierenden auseinander zu treiben, die den Verkehr für mehrere Stunden lahmlegten.
Israel: Dutzende bei Protest von Ultra-Orthodoxen in Jerusalem verhaftet

Zahlreiche Demonstranten, die sich an einer Sitzblockade beteiligten, darunter auch Kinder, wurden von der Polizei weggeschleppt. Auch Beamte auf Pferden waren im Einsatz, um die Demonstranten auseinander zu treiben.

Der Protest richtete sich gegen die Verhaftung eines ultra-orthodoxen Juden, der sich weigert, seinen Pflichtdienst in der israelischen Armee anzutreten.

In der jüngsten Vergangenheit gab es in Israel zahlreiche Demonstrationen und Proteste orthodoxer Juden gegen den Wehrdienst in der israelischen Armee. Dabei denken bei Weitem nicht alle orthodoxen Juden so wie sie. Ein großer Teil von ihnen kritisiert die aggressiven Demonstrationen der Jerusalemer Gemeinde.

Mittlerweile ermöglicht die israelische Armee auch den religiösen Juden, den Dienst in der Armee ihren Glauben entsprechend zu leisten.

Mehr dazuProteste an der Klagemauer gegen Gebete von Frauengruppe

Sehr geehrte RT DE-Leser,

wir sind auf einen neuen Dienst für die Kommentarfunktion umgestiegen.

Da wir die Privatsphäre unserer Leser respektieren und Ihre Daten nicht an eine Drittplattform übermitteln werden, müssen Sie sich erneut registrieren. Wir entschuldigen uns für die Unannehmlichkeit und hoffen, dass sie sich weiterhin mittels der Kommentarfunktion über aktuelle Themen austauschen und informieren können.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre RT DE-Redaktion