Kurzclips

Mexiko: Blutdusche nach Ziegen-Opferung – Satanisten feiern "Schwarze Messe"

Es sind verstörende Bilder, die in der Nacht zum Samstag in Mexiko entstanden sind. Sie zeigen Menschen, die in den Nachtstunden zur Teufelsanbetung zusammengekommen sind, und der Teufel will scheinbar frisches Blut. Diese jährliche "Schwarze Messe" fand in Catemaco statt, wobei die Satansanbeter eine Reihe von Ritualen durchführten. Sie tanzten vor brennenden Pentagrammen, um den Teufel zu rufen und opferten eine Ziege, mit deren Blut sie sich beschmierten, übergossen und es tranken.
Mexiko: Blutdusche nach Ziegen-Opferung – Satanisten feiern "Schwarze Messe"

"Das Leben dieses Tieres wird geopfert, um uns ein neues Leben zu geben", erklärte der Hauptschamane Enrique Marthen Berdon.

Ein anderer Schamane namens Roberto Valeriano erklärte: "Durch dieses Opfer bitte ich meinen Vater um geistige Kraft und Gesundheit. Wir trinken das Blut des geopferten Tieres zu Ehren und mit Respekt vor ihm."

Die skurrile Zeremonie zieht jedes Jahr Menschen aus aller Welt in die Stadt im mexikanischen Bundesstaat Veracruz, die am Teufelskult teilhaben wollen. Von der Messe, die am ersten Freitag im März stattfindet, versprechen sich die Anhänger nach alter Tradition Fruchtbarkeit und Heilenergien.

Für deutsche Untertitel bitte die Untertitelfunktion auf Youtube aktivieren.

Achtung, verstörende Bilder!

Sehr geehrte RT DE-Leser,

wir sind auf einen neuen Dienst für die Kommentarfunktion umgestiegen.

Da wir die Privatsphäre unserer Leser respektieren und Ihre Daten nicht an eine Drittplattform übermitteln werden, müssen Sie sich erneut registrieren. Wir entschuldigen uns für die Unannehmlichkeit und hoffen, dass sie sich weiterhin mittels der Kommentarfunktion über aktuelle Themen austauschen und informieren können.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre RT DE-Redaktion