Kurzclips

Russland: Internationale Besatzung bereitet sich auf die nächste SIRIUS-Mission vor

Die internationale Besatzung des viermonatigen Isolationsexperiments "SIRIUS" bereitet sich im Moskauer Institut für biomedizinische Fragen auf ihre nächste Mission vor, wie das am Freitag aufgenommene Filmmaterial zeigt.
Russland: Internationale Besatzung bereitet sich auf die nächste SIRIUS-Mission vor

Der Start des Experiments ist für den 19. März geplant. Sechs Mitglieder der Crew sollen "zum Mond fliegen, auf ihm landen und sogar den Standort der zukünftigen Mondbasis wählen".

Die Teilnehmerin Stefania Fedyai sagte, das wissenschaftliche Programm werde "sehr intensiv" sein, und fügte hinzu, dass "80 verschiedene wissenschaftliche Experimente" durchgeführt werden.

Der "Besatzungskommandant" und russische Kosmonaut Jewgeni Tarelkin sagte, das Experiment sei "der erste Schritt in der technischen Vorbereitung auf den Flug zum Mond".

Der teilnehmende Austronaut Reinhold Povilaitis erwähnte, dass "man zusammenarbeiten muss", um überall im Weltraum hin zu gelangen. "Ich denke, die russisch-amerikanische Zusammenarbeit ist riesig", fügte er hinzu.

Die erste Phase des internationalen Isolierungsexperiments "SIRIUS" wurde am 24. November 2017 abgeschlossen. Während des 17-tägigen Experiments erreichte die Crew virtuell die Mondumlaufbahn, flog um den Mond herum und kehrte zur Erde zurück.

Mehr dazuVerträge unterzeichnet: Russischer Raumfahrtkonzern bringt 2021 weitere Touristen ins All

Für deutsche Untertitel bitte die Untertitelfunktion einschalten