Kurzclips

Guaidó zur Lima-Gruppe in Kolumbien: "Maduro setzt Killer ein – es ist Zeit zu handeln"

Der venezolanische Oppositionsführer Juan Guaidó hat behauptet, dass die Regierung von Präsident Nicolás Maduro paramilitärische Kräfte und Killer habe, während er am Montag auf einer Sitzung der Lima-Gruppe in Bogota sprach.
Guaidó zur Lima-Gruppe in Kolumbien: "Maduro setzt Killer ein – es ist Zeit zu handeln"

"Wenn sie anfangen, paramilitärische Kräfte einzusetzen, angeheuerte Killer einzustellen, ist es Zeit zu handeln", sagte er.

"Wir werden viele Aktionen durchführen. Wir haben bereits zu Bürgerprotesten in unserem Land aufgerufen", fügte er hinzu.

Neben Guaidó sprachen auch noch US-Vizepräsident Mike Pence und der Präsident von Kolumbien, Ivan Duque Marquez. Die Staats- und Regierungschefs der regionalen Lima-Gruppe kamen in der kolumbianischen Hauptstadt zusammen, um über die Krise in Venezuela zu diskutieren.

Für deutsche Untertitel bitte die Untertitelfunktion auf Youtube aktivieren.