Kurzclips

Marseille: Mann sticht wahllos auf Passanten ein - Polizei tötet Angreifer

Ein Mann hat gestern auf einer belebten Straße in Marseille mit einem Messer wahllos auf Passanten eingestochen. Mindestens drei Menschen verletzte er, bevor Polizisten das Feuer auf ihn eröffneten. Was den Mann zu seinen Angriffen bewegte, blieb zunächst unklar.
Marseille: Mann sticht wahllos auf Passanten ein - Polizei tötet Angreifer

Videoaufnahmen, die auf der Rue de Rome und der ehemaligen Prachtstraße La Canebière im Zentrum von Marseille aufgenommen worden, zeigen Polizisten und Retter, die versuchen, einen Mann am Boden zu reanimieren.

Nach Angaben lokaler Quellen war der Angreifer ein 36-jähriger Mann, der auch der Polizei bekannt war.
Der Staatsanwalt von Marseille, Xavier Tarabeux, erklärte gestern Abend: "Wir haben keine Anhaltspunkte, die es uns ermöglichen, einen terroristischen Aspekt in Betracht zu ziehen oder die Tat als Terroranschlag zu charakterisieren."


Der Staatsanwalt versicherte zudem, dass die Opfer ins Krankenhaus gebracht wurden und nicht in Lebensgefahr schweben.

Sehr geehrte RT DE-Leser,

wir sind auf einen neuen Dienst für die Kommentarfunktion umgestiegen.

Da wir die Privatsphäre unserer Leser respektieren und Ihre Daten nicht an eine Drittplattform übermitteln werden, müssen Sie sich erneut registrieren. Wir entschuldigen uns für die Unannehmlichkeit und hoffen, dass sie sich weiterhin mittels der Kommentarfunktion über aktuelle Themen austauschen und informieren können.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre RT DE-Redaktion