Kurzclips

Bayerischer Leberkas im Teigkrapfen löst Vegetarier-Shitstorm aus

Von all den seltsamen Gebäckstücken da draußen ist dieses wirklich das Seltsamste. Ein Miesbacher Bäcker hat sich eine bahnbrechende Geschmackskombination ausgedacht, indem er eine Scheibe Leberkas in einen Krapfen steckt.
Bayerischer Leberkas im Teigkrapfen löst Vegetarier-Shitstorm aus

Die Kreation ist eine Kombination aus dem deutschen Leberkas-Semmel, eine Art traditionelles bayrisches Brühwurst-Sandwich, und einem süßen Teig-Krapfen, daher sein Name, der Leberkas-Krapfen.

Der Name ist nicht der einzige Teil des Leberkas-Krapfens, der außergewöhnlich ist. Er ist auch außergewöhnlich dick und nach Aussage seines Schöpfers Florian Perkmann außergewöhnlich lecker.

"Am Anfang hatten wir gemischte Gefühle. Aber alle, die ihn versucht haben, fanden, dass es wirklich gut schmeckt. Sie sind alle angenehm überrascht und eigentlich erstaunt, dass die beiden Komponenten so gut miteinander harmonieren", sagt Perkmann.

Seine Kreation löste jedoch einige Kontroversen unter den lokalen Vegetariern und Veganern aus.

"Es gab viele Vegetarier und Veganer, die ihn überhaupt nicht lustig fanden und einen richtigen Shitstorm über mich im Internet lostraten", sagte Perkmann und fügte hinzu, "aber ich habe eine dicke Haut und sowas prallt an mir ab."