Kurzclips

Indien: Studenten entwickeln einen autonomen und solarbetriebenen Bus

Studenten der Lovely Professional University (LPU) präsentierten am Donnerstag in Jalandhar ihren neu produzierten, solarbetriebenen, fahrerlosen Bus.
Indien: Studenten entwickeln einen autonomen und solarbetriebenen Bus

Mit einer Höchstgeschwindigkeit von 30 km/h wurde das Fahrzeug von rund 300 Studenten aus verschiedenen Fachbereichen unter der Aufsicht von Tutoren und Experten der Universität entworfen.

"Unsere Studenten haben dieses Auto entwickelt und Daten berechnet, zum Beispiel für den Fall, dass ein unvorhersehbares oder nicht identifiziertes Objekt vor das Auto gerät, so dass es sofort bremst, ohne Zutun eines Menschen", sagte Mandeep Singh, Projektleiter des autonomen Busses.

Nikil, ein Student, der an dem Projekt gearbeitet hat, sagte: "Wir haben diesen Bus mit dem Wissensstand von Studenten gebaut und wir verbessern ihn ständig – das ist ein voll funktionsfähiger Bus."

Während das aktuelle Modell des Busses für einen Betrieb auf glatten Flächen ausgelegt ist, soll in Kürze eine Straßen-Version für den öffentlichen Einsatz auf den Markt kommen.

Künftig sollen autonome Fahrzeuge weltweit auf Straßen unterwegs sein. Wie sich autonomes Fahren auf Verkehr und Gesellschaft auswirkt, das untersuchen Wissenschaftler jetzt genauer. Auch rechtliche und gesellschaftliche Aspekte werden berücksichtigt.

Unter anderem wollen die Wissenschaftler herausfinden, ob sich das automatisierte Fahren auf die Zahl der Fahrten sowie Fahrtweiten auswirkt und ob sich die Fahrtziele oder die Wahl der Verkehrsmittel verändern.

Mehr dazuJapanisches Roboter-Hotel entlässt Hälfte der Roboter - weil sie Aufgaben nicht erfüllen

Für deutsche Untertitel bitte die Untertitelfunktion einschalten