Kurzclips

Frankreich: Halbnackte FEMEN-Aktivistinnen protestieren gegen Sexualstrafrechts-Reform

Vier barbusige FEMEN-Aktivistinnen protestierten am Dienstag in Paris gegen eine vorgeschlagene Reform des französischen Sexualstrafrechts. Die Aktivistinnen trugen das Kostüm von Justitia, der Göttin der Gerechtigkeit, samt Augenbinden, Schwertern und Waagen.
Frankreich: Halbnackte FEMEN-Aktivistinnen protestieren gegen Sexualstrafrechts-Reform

Die Frauen hatten außerdem Slogans auf ihren nackten Oberkörpern, "blinde Gerechtigkeit" und "Vergewaltigung ist kein kleines Verbrechen". Die Nackt-Protestlerinnen konnten noch vor Eintreffen der Polizei fliehen.


Femen schreibt auf Facebook zu der Aktion:
"Heute wird im Senat über eine skandalöse Reform abgestimmt, heimlich in völligem Medienschweigen. Während wir Feministinnen gegen die massenhafte Straflosigkeit von Vergewaltigungen kämpfen, wird dieses Verbrechen nun vor einem Gericht ohne Geschworene behandelt und in nur wenigen Stunden Gerichtszeit darüber entschieden."

Die Protestgruppe meint, dass die Reform eine "Erlaubnis zur Vergewaltigung" sei, da sie viele Fälle von Vergewaltigung und sexuellen Übergriffen als geringfügige Straftaten einstufen würde, indem diese vor Gerichten ohne Geschworene verhandelt werden sollen. Die Regierung hingegen behauptet, dass die Reform darauf abzielt, die Gerichtsverfahren zu beschleunigen.