Kurzclips

Libysche Luftwaffe fängt Zivilflugzeug ab, weil es Sperrzone missachtete

Ein Kampfjet der libyschen Armee hat am Sonntag ein ziviles Flugzeug abgefangen, nachdem dieses im Süden des Landes eine Flugverbotszone verletzt haben soll, wie es in Medienberichten dazu heißt. Die libyschen Streitkräfte veröffentlichten Videoaufnahmen des Manövers, bei dem der Passagierjet zur außerplanmäßigen Landung auf dem Flughafen Sabha gezwungen wurde.
Libysche Luftwaffe fängt Zivilflugzeug ab, weil es Sperrzone missachtete© YouTube / @Air Force Libya

Das Passagier-Flugzeug, ein Bombardier CRJ200, das sich auf dem Weg in die libysche Hauptstadt Tripolis befand, soll ein Sperrgebiet im Süden des Landes durchflogen haben. Daraufhin startete ein libysches MiG-23-Kampfflugzeug, fing den Flieger ab und zwang ihn zur Landung auf einem militärisch kontrollierten Flugfeld.

In Libyen tobt nach dem gewaltsamen Sturz und der Ermordung des libyschen Staatsoberhauptes Muammar al-Gaddafi durch sogenannte "Rebellen" infolge der militärischen Intervention durch die USA und einiger NATO-Verbündeter im Jahr 2011 noch immer ein Bürgerkrieg.

Sehr geehrte RT DE-Leser,

wir sind auf einen neuen Dienst für die Kommentarfunktion umgestiegen.

Da wir die Privatsphäre unserer Leser respektieren und Ihre Daten nicht an eine Drittplattform übermitteln werden, müssen Sie sich erneut registrieren. Wir entschuldigen uns für die Unannehmlichkeit und hoffen, dass sie sich weiterhin mittels der Kommentarfunktion über aktuelle Themen austauschen und informieren können.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre RT DE-Redaktion