Kurzclips

Vom Teufel geritten? Überwachungskamera filmt Frau, die in Kirche randaliert

Im US-Bundesstaat Kalifornien ist eine 23-Jährige verhaftet worden, nachdem sie am helllichten Tag in einer Kirche ihrer Wut freien Lauf gelassen haben soll. Eine Überwachungskamera zeichnete ihre Randale auf, bei der sie nicht nur ein großes Kruzifix umgestoßen hat, sondern auch Kunstwerke niederriss und mehr als 15.000 Dollar Schaden verursachte.
Vom Teufel geritten? Überwachungskamera filmt Frau, die in Kirche randaliert© Watsonville Police Department / Facebook

Die Dame namens Jackeline Chavira wurde anschließend von Polizeibeamten aus Watsonville verhaftet. Nachdem sie das Kruzifix umgestoßen hatte und aus der Kirche gerannt war, soll sich in einen Gebetsraum nebenan begeben haben. Dort habe sie eine religiöse Statue auf den Boden geworfen und zwei große Kunstwerke niedergerissen, wie die Polizei mitteilte. Sie ließ sich demnach auch von zwei betenden Gemeindemitgliedern im Raum nicht abschrecken.


Offenbar war ihre Zerstörungswut auch dann noch nicht gestillt. Die Polizei erklärte, dass sie anschließend mehrere kleine Geschäfte im näheren Umkreis ins Visier genommen hatte. In diesen zerbrach sie zwei religiöse Statuen und stahl Rosen und eine Limo. Sie muss sich nun wegen Vandalismus in einem Gotteshaus, Verunstaltung von Eigentum, Einbruchs und Widerstand gegen einen Gerichtsbeschluss verantworten. Ihre Kaution wurde auf 25.000 Dollar festgesetzt.