Kurzclips

Polen: Tausende von Bauern protestieren gegen ukrainische Importe

Tausende von Bauern aus ganz Polen sind am Mittwoch auf die Straßen von Warschau gegangen und haben die polnische Regierung aufgefordert, die Einfuhr von Produkten, vor allem aus der Ukraine, zu begrenzen.
Polen: Tausende von Bauern protestieren gegen ukrainische Importe

Der Protest, der von der Privatfirma AGROunia organisiert wurde, fand vor dem Präsidentenpalast statt, wo protestierende Bauern die Politiker aufforderten, mehr für die polnische Agrarindustrie zu tun.

Laut dem Organisator des Protestes, Michal Kolodziejczak, "kommen immer mehr Waren aus der Ukraine nach Polen". "Der Westen will unsere Waren nicht in der Menge kaufen, die wir produzieren. Sie haben uns effektiv vom Binnenmarkt abgeschnitten."

"Wir können keine Produkte nach Russland verkaufen, weil Politiker auf seltsame Weise internationale Politik auf Kosten der polnischen Bauern und russischen Verbraucher betreiben. Und hier tragen wir die Konsequenzen", fügte Kolodziejczak hinzu.

Laut Aktivisten drohen die Bauern damit, eine "Belagerung der Hauptstadt" zu beginnen, sollte die Führung des Landes keine Zugeständnisse machen. Experten zufolge weigern sich die polnischen Behörden, ihren politischen Kurs zu ändern.

Für deutsche Untertitel bitte die Untertitelfunktion einschalten.