Kurzclips

"Mama, Papa, das ist nichts für mich!": Matrosin in spe flieht vor Aufnahmezeremonie der Marine

Eine junge Marine-Aspirantin hat bei ihrer Aufnahmezeremonie die Flucht ergriffen – in die Arme ihrer Eltern. Das Video zeigt, wie die junge Frau aus den Reihen ihrer angehenden Kollegen über den Paradeplatz rennt, um dann ihre Eltern anzuflehen, sie mitzunehmen. Man hört sie rufen: "Mama, Papa, das ist nichts für mich!“ Währenddessen ertönt aus dem Lautsprecher, dass sie sich zurück in die Reihen begeben soll.
"Mama, Papa, das ist nichts für mich!": Matrosin in spe flieht vor Aufnahmezeremonie der Marine

Dann kommen bewaffnete Soldaten und halten sie fest. Laut der Nachrichtenseite „Etiqueta Azul“ soll sich der Vorfall in Ecuador ereignet haben. Der Vater versucht demnach seine Tochter zu verteidigen, während die Soldaten versuchen, sie gewaltsam zurückzuholen. „Entschuldigung, aber sie kann keine Soldatin sein", hört man den Vater sagen, während die bewaffneten Männer an seiner Tochter zerren. "Mama, ich verspreche dir, dass ich studieren werde", verspricht die junge Flüchtige. Der Vater sagt wiederholt in dem Gemenge: "Ich möchte nicht, dass sie Soldatin wird."

Sehr geehrte RT DE-Leser,

wir sind auf einen neuen Dienst für die Kommentarfunktion umgestiegen.

Da wir die Privatsphäre unserer Leser respektieren und Ihre Daten nicht an eine Drittplattform übermitteln werden, müssen Sie sich erneut registrieren. Wir entschuldigen uns für die Unannehmlichkeit und hoffen, dass sie sich weiterhin mittels der Kommentarfunktion über aktuelle Themen austauschen und informieren können.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre RT DE-Redaktion

<