Kurzclips

"Zu Fuß einen feindlichen Panzer kapern" - Russische Sabotageübung im tiefen Schnee des Urals

Aufnahmen zeigen eine militärische Übung russischer Truppen im verschneiten Ural. Aufklärer führten Sabotageübungen auf den potentiellen Routen feindlicher gepanzerter Konvois durch. Es wurde von den Aufklärern einer Panzereinheit des zentralen Militärbezirks bei Jekaterinburg der Angriff auf den gepanzerten Konvoi eines potentiellen Feindes trainiert.
"Zu Fuß einen feindlichen Panzer kapern" - Russische Sabotageübung im tiefen Schnee des Urals

Dem Übungsauftrag folgend begab sich die Aufklärungsgruppe in das Gelände um den gepanzerten Konvoi des "Feindes" und führte einen Sabotageakt auf dem verminten Abschnitt einer Waldstraße durch. Das Eingreifteam, das Handfeuerwaffen zur Deckung einsetzte, überwältigte einen gepanzerten Mannschaftswagen, um Informationen zu erhalten und geheime Dokumente zu beschlagnahmen.

Die Soldaten übten, sich getarnt fortzubewegen, ebenso die visuelle Beobachtung mit Hilfe moderner Nahaufklärungsstationen. Diese Übungen werden im Rahmen der Gefechtsausbildung durchgeführt und zielen darauf ab, die professionellen Fähigkeiten der Angehörigen von Nachrichteneinheiten bei der Durchführung von Gefechtsausbildungsaufgaben in verschiedenen Umgebungen zu verbessern.