Kurzclips

Serbien: Putin in Belgrad als Held begrüßt

Zehntausende von Serben überfluteten am Donnerstag die Straßen von Belgrad, um den russischen Präsidenten Wladimir Putin herzlich zu begrüßen.
Serbien: Putin in Belgrad als Held begrüßt

Zunächst gab es einen Marsch durch das Zentrum der serbischen Hauptstadt, der vor dem St. Sava-Tempel endete, wo Putin und Vucic zur Menge sprachen. Die Teilnehmer schwenkten zahlreiche russische und serbische Flaggen, zeigten Plakate mit den beiden Staatschefs darauf sowie Botschaften der Brüderlichkeit zwischen beiden Nationen.

Es wird erwartet, dass die Delegationen beider Länder insgesamt 21 Abkommen über die Zusammenarbeit in verschiedenen Bereichen, Kultur, Infrastruktursanierung und auch Weltallforschung, unterzeichnen.

Darüber hinaus hoffen serbische Vertreter darauf, Wirtschaftspakete für Serbien, die serbische Beteiligung an der türkischen Stream-Gaspipeline, das Ende des Freihandelsabkommens mit der eurasischen Wirtschaftsunion (EWR), die Fortsetzung der Verhandlungen über die militärische Zusammenarbeit und die uneingeschränkte Unterstützung Moskaus bei der Lösung der Kosovo-Frage sichern zu können.

Für deutsche Untertitel bitte die Untertitelfunktion einschalten