Kurzclips

Großbritannien: Labour-Chef Corbyn reicht Misstrauensantrag gegen May-Regierung ein

Der Oppositionsführer Jeremy Corbyn hat am Dienstag im Unterhaus in London einen Misstrauensantrag gegen die Regierung der britischen Premierministerin Theresa May eingereicht und will so Neuwahlen erzwingen. Kurz zuvor zerschmetterte ein Abstimmungsergebnis das von Theresa May und der EU ausgehandelten Austritts-Abkommen, das den Umgang zwischen EU und Großbritannien nach dem Brexit regeln sollte.
Großbritannien: Labour-Chef Corbyn reicht Misstrauensantrag gegen May-Regierung ein

Mays Deal erlitt eine historische Niederlage mit 432 Nein-Stimmen zu 202 Befürwortern unter den Abgeordneten. Die Misstrauensdebatte findet heute statt. Nach rund 90 Minuten Diskussion werden die Abgeordneten aufgefordert, über das Misstrauensvotum abzustimmen. Corbyn meint, die Regierung hätte das Vertrauen des Parlaments und des Landes verloren.

Für deutsche Untertitel bitte die Untertitelfunktion auf Youtube aktivieren.

Sehr geehrte RT DE-Leser,

wir sind auf einen neuen Dienst für die Kommentarfunktion umgestiegen.

Da wir die Privatsphäre unserer Leser respektieren und Ihre Daten nicht an eine Drittplattform übermitteln werden, müssen Sie sich erneut registrieren. Wir entschuldigen uns für die Unannehmlichkeit und hoffen, dass sie sich weiterhin mittels der Kommentarfunktion über aktuelle Themen austauschen und informieren können.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre RT DE-Redaktion