Kurzclips

Skuriller Hausfriedensbruch: US-Polizei sucht nach Mann, der drei Stunden lang an Türklingel leckte

Sachen gibt’s, die glaubt man nicht. In Kalifornien hat die Polizei einen Mann festgenommen, der Samstagnacht stundenlang an einer fremden Türklingel leckte. Der Familie Dungan, die in dem Haus wohnt, war der Mann völlig unbekannt. Dieser hatte während seiner vollen drei Leck-Stunden zwischendurch noch sein Geschäft im Vorgarten verrichtet. Im Anschluss ließ er noch einige Verlängerungskabel ihrer Weihnachtsdekoration mitgehen.
Skuriller Hausfriedensbruch: US-Polizei sucht nach Mann, der drei Stunden lang an Türklingel leckte© Screenshot Youtube / KHOU 11

Der Zungen-Akrobat konnte identifiziert werden und heißt Roberto Daniel Arroyo. Er ist kein Unbekannter und bereits wegen Diebstahls, Verletzung der Bewährungsauflagen und „Herumtreiberei“ strafrechtlich aufgefallen. Nun sucht die Polizei nach ihm. Die absurde Aktion wurde von der Überwachungskamera der Familie Dungan aufgezeichnet. Die Eltern waren ausgegangen und ihre Kinder allein zu Hause. Die Kamera ist Teil ihrer Alarmanlage. Sobald sich etwas vor der Haustür abspielt, bekommen die Dungans eine Meldung aufs Telefon und können schauen, was dort geschieht. Die Eltern, Sylvia and Dave Dungan, konnten dann ihren Augen nicht trauen, als sie sahen, was dort vor sich ging. Sie sehen es mittlerweile gelassen, denn im Prinzip habe der Mann ja nichts Schlimmes getan. Allerdings ließen sie die Klingel und die angeleckte Umgebung gründlich desinfizieren und reinigen.

Sehr geehrte RT DE-Leser,

wir sind auf einen neuen Dienst für die Kommentarfunktion umgestiegen.

Da wir die Privatsphäre unserer Leser respektieren und Ihre Daten nicht an eine Drittplattform übermitteln werden, müssen Sie sich erneut registrieren. Wir entschuldigen uns für die Unannehmlichkeit und hoffen, dass sie sich weiterhin mittels der Kommentarfunktion über aktuelle Themen austauschen und informieren können.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre RT DE-Redaktion