Kurzclips

Ostern in Damaskus: Christen halten Gottesdienst in der Zeitoun-Kirche ab

Nach dem Abzug tausender bewaffneter Islamisten aus dem Damaszener Vorort Ost-Ghuta konnten die Christen in der Hauptstadt erstmals seit Jahren Ostern wieder ohne Angst feiern. Zu Tausenden strömten am Ostersonntag die Menschen in die Kirchen der Altstadt. Syrien gilt als die „Wiege des Christentums“. Hier findet man die ältesten Kirchen und Klöster des Nahen Ostens.
Ostern in Damaskus: Christen halten Gottesdienst in der Zeitoun-Kirche ab© Karin Leukefeld