Kurzclips

Ostern in Damaskus: Christen halten Gottesdienst in der Zeitoun-Kirche ab

Nach dem Abzug tausender bewaffneter Islamisten aus dem Damaszener Vorort Ost-Ghuta konnten die Christen in der Hauptstadt erstmals seit Jahren Ostern wieder ohne Angst feiern. Zu Tausenden strömten am Ostersonntag die Menschen in die Kirchen der Altstadt. Syrien gilt als die „Wiege des Christentums“. Hier findet man die ältesten Kirchen und Klöster des Nahen Ostens.
Ostern in Damaskus: Christen halten Gottesdienst in der Zeitoun-Kirche ab© Karin Leukefeld

Sehr geehrte RT DE-Leser,

wir sind auf einen neuen Dienst für die Kommentarfunktion umgestiegen.

Da wir die Privatsphäre unserer Leser respektieren und Ihre Daten nicht an eine Drittplattform übermitteln werden, müssen Sie sich erneut registrieren. Wir entschuldigen uns für die Unannehmlichkeit und hoffen, dass sie sich weiterhin mittels der Kommentarfunktion über aktuelle Themen austauschen und informieren können.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre RT DE-Redaktion